News

Reitverein Fredenbeck e. V.

  • Published in
  • Zugriffe: 1464

Vielfältige Aufgaben an der Spitze des Fredenbecker Reitvereins hat Vorsitzender Klaus Hauschild über 20 Jahre lang ehrenamtlich mit Bravour gemeistert. Während der Jahreshauptversammlung im Gasthaus „Zur Eichein Deinste stellte er sich nicht der Wiederwahl. 

01 reitverein01 1

Doch er erhielt von den Mitgliedern ein einstimmiges Votum zum Ehrenvorsitzenden. Und er wurde vom Vorsitzenden des Kreisverbandes Stader-Altländer Reitvereine, Oliver Hagel, mit der silbernen Ehrennadel des Landes-Pferdesportverbandes Hannover ausgezeichnet. Während der Vorstandswahl gab es allerdings einen Wermutstropfen. Es fand sich kein neuer Vorsitzender und keine neue Vorsitzende. Somit bleibt der Posten vorerst vakant.

Klaus Hauschild geht mit einem lachenden und einem weinenden Auge in den Vorsitzenden-Ruhestand. Sein Aufgabengebiet sei abwechslungsreich, vielseitig und spannend gewesen, hob er in seiner Abschiedsrede hervor. „Manchmal auch wirklich herausfordernd“. Doch Hauschild hat im Vorstand stets Wert auf Teamarbeit gelegt. „Die Arbeit musste und muss weiterhin auf mehrere Schultern verteilt werden. Denn im über 600 Mitglieder zählenden Reitverein steckt inzwischen der Aufwand wie bei einem mittelständischen Unternehmen“. Der Umsatz liege heute schon bei über 200000 Euro, wie Kassenchefin Karina Klintworth hervorhob.

Es war nie die Art von Klaus Hauschild, Entscheidungen lange vor sich herzuschieben. „Im Vorstand hatten wir auch bei außergewöhnlicstrategischen Entscheidungen ein enges und gutes Zusammenwirken, um den Verein in langfristige Bahnen zu lenken“, so der scheidende Vorsitzende. So zum Beispiel beim Kauf des bis dahin gepachteten Vereinsgeländes nach der Insolvenz der „Niedersachsenschänke“. Zu den großen zukunftsweisenden Projekten des Vereins gehörte 2016 auch der Bau einer Voltigierhalle. Die Investition hat sich gelohnt. Das erste Team der Voltigierer wurde einige Jahre später Doppel-Weltmeister, und auch mehrere deutsche Meisterschaften und weiter herausragende Siege konnte in die Annalen des Vereins eingetragen werden.

Vorreiter Klaus Hauschild, sein Vorstandsteam und viele Mitglieder prägten der Bild des Ausbildungsvereins. Der Mitgliederzulauf hielt auch in der Corona-Zeit an. 2009 wurde innerhalb des Vereins der Ponyclub aufgebaut, der sich inzwischen mit sieben Ponys, 60 Kindern und 30 Ausbildern fest etabliert hat. Im Reit- und Voltigierbetrieb setzen die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer inzwischen 20 eigene Pferde und Ponys ein. Bei den Voltigierern lassen sich von vielen ehrenamtlichen Ausbildern 13 Mannschaften zu „höheren Aufgaben“ schulen. In der Reithalle engagieren sich 23 Reitgruppen. Wöchentlich werden über 100 Reitstunden absolviert. Und auch das Schulreiten der Fredenbecker Grund- und Geestlandschule wird gefördert und unterstützt.

Zurzeit werden auf dem Reitplatz neue sanitäre Anlagen geschaffen. Die Vorbereitungen für die Turniere im Sommer sind längst angelaufen.„Stellvertretender Vorsitzender Martin Otten-Willers übernimmt einen gutfunktionierenden Reitverein“, betonte Hauschild, der in seiner Dienstzeit bei der Aktion „Im Ehrenamt überrascht“ vom Landes- und Kreissportbund als „Vereinsheld“ ausgezeichnet wurde.

Ehrungen im Überblick:

 

02 reitverein02

Die Verdienste der ehrenamtlichen Arbeit im Fredenbecker Pferdesport lobte Oliver Hagel, Vorsitzender des Kreisverbandes Stader-Altländer Reitvereine. Er überreichte Hauschild die silberne Ehrennadel des Pferdesportverbandes Hannover. Der Fredenbecker Reitverein, der zu den ältesten Reitsportgemeinschaften im Landkreis Stade zählt, ist besonders breit aufgestellt“, betonte Hagel.

 

03 reitverein03

Während der Versammlung gab es weitere Ehrungen und Auszeichnungen. Den Wanderpokal und die so genannten Herbert-Heitmann-Pokale überreichte Vize-Vorsitzender Martin Otten-Willers an Franziska Barbig, Lisa Wilkens sowie an das A-Team der Voltigierer mit Magda Holyzs, Mila KoböcLene Schomacker, Ida Schomaker Luise Koböck, Marisa Heimann, Eva Esser, Dana Plötzner, Hanna Stüve, Elia Burfeind und Frida Nycz

 

04 reitverein04

Für 50-jährige und 25.jähriges Mitgliedschaft zeichnete stellvertretender Vorsitzender Martin Otten-Willers mehrere Vereinsmitglieder aus: Unser Foto zeigt in der ersten Reihe Marianne Hauschild (50 Jahre) , Heike Tiedemann (50), Christine Müller (50) und in der zweiten Reihe Stefanie Linde (25), Tom Vollmer (25) , Werner Dittmer (50), Martin Otten Willers (stellvertretender Vorsitzender), Bernhard Lenz (50), und Wolfgang Rüsch (50).

 

05 reitverein05 1

Bürgermeister Hans-Ulrich Schumacher überreichte die Urkunde des Fredenbecker Sportpreises für den Gewinn der Deutschen Meisterschaft der Gespannfahrer an Niels Grundmann und dessen Beifahrer und Vater Reiner Grundmann (von rechts).

Text und Fotos: Hans-Lothar Kordländer

 

 

Lehrgänge 2023

  • Published in
  • Zugriffe: 1046

springen web

Im Frühjahr finden wieder interessante Lehrgänge statt, um sich auf die kommende Turniersaison vorzubereiten oder einfach, um Neues zu lernen und Impulse für besseres Reiten mitzunehmen...

KRV-Förderpreis

  • Published in
  • Zugriffe: 1610

medaillen05

Malena Pätsch vom RV Bokel heißt die Siegerin des diesjährigen Fördereises dem besten Junioren des KRV Stade. Sie erhielt Gold in der Dressur, im Springen sowie in der Kombinierten Prüfung HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! Weitere Medaillenträger in Bargstedt sind: Emma Walter (Silber Dressur), Theresia Michelsen (Bronze Dressur), Pia Lotta Ebeling (Silber Springen und Bronze Kombinierte) und Katharina Wiebusch (Silber Springen und Bronze Kombinierte). Das habt ihr alle super gemacht! Wir freuen uns, euch bei einem der KRV-Lehrgänge wiederzusehen, für die ihr einen Zuschuss erhalten habt!

Foto: Kordtländer

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.